Grafischer Identitätsbereich:

Schools at University for Climate and Energy


Navigation/Menü: Links auf weitere Seiten dieser Website sowie Banner


  • Home
  • Kontakt
  • Impressum



Programm

2. bis 6. März 2009

Programmflyer als PDF-Download

 

Klima (ver)frühstücken – wie das Essen unser Klima beeinflusst

Workshop / 60 TeilnehmerInnen

Eingeladen bist du mit deiner Klasse zu einem leckeren Frühstück. Dabei erfährst du, wie und warum wir mit unserem Essen das Klima beeinflussen, aber auch schützen können.

Referentin: Birgit Eichmann, WWF Deutschland, mit KATE - Kontaktstelle für Umwelt und Entwicklung e.V.

 


Solarzellen selber bauen - Wie man aus Früchtetee und Zahnpasta Strom erzeugen kann!

Experimentier-Workshop / 25 TeilnehmerInnen

Wir zeigen, wie du selbst mit einfachen Mitteln eine Solarzelle bauen und damit beispielsweise deinen Taschenrechner betreiben kannst. In Kleingruppen werden die Experimente vor Ort umgesetzt.

Dr. Martina Lucke-Petsch, Dr. Michael Tovar, Schülerlabor Blick in die Materie, Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie

 


Was hat das Wetter mit dem Klima zu tun?

Workshop und Exkursion / 30 TeilnehmerInnen

Im ersten Teil der Veranstaltung erfährst du auf einem Rundgang durch den Wettergarten und die Wetterstation auf dem Fichtenberg Interessantes über das Wetter und die Entstehung der Wettervorhersage. Im zweiten Teil steht die Frage im Vordergrund, wie der Klimawandel unser Wetter beeinflusst. Du erhältst anschauliche Einblicke in die Zusammenhänge und Auswirkungen des Klimawandels und kannst darüber mit Wissenschaftlern des Institutes diskutieren.

Petra Jankiewicz, Prof. Dr. Uwe Ulbrich, Freie Universität Berlin, Institut für Meteorologie

 


Die Klima-Show

Aktionstheater / 400 TeilnehmerInnen

Weißt du genau, was Klimakiller sind und warum diese das Klima verändern? Mit Musik, Comedy und spektakulären Experimenten erklären die Physikanten, woraus die Atmosphäre besteht und was physikalisch beim Treibhauseffekt passiert. Die Begriffe Erderwärmung, Zeozwei-Emissionen und erneuerbare Energien werden auf der Bühne mit Knall und Feuer zum Leben erweckt.

Physikanten & Co, Aktionstheater, Dortmund

 


Wo stecken die Energieräuber?

Mitmach-Vorlesung / 100 TeilnehmerInnen

Hier erfährst du mehr über den Zusammenhang von Klimawandel, Energieverschwendung und eigenem Verhalten im Alltag. Experimente mit der Wärmebildkamera machen die Energieräuber sichtbar.

Heike Müller, Unabhängiges Institut für Umweltfragen (UfU); Helmuth Grötzebauch, Freie Universität Berlin, Fachbereich Physik

 


Strom aus Mist, Sprit aus Raps und Wärme aus dem Wald – was kann die Bioenergie?

Workshop / 30 TeilnehmerInnen

Wusstest du, dass Stroh, Kuhmist und Kompost Energielieferanten sind, mit denen du heizen, kochen und Strom produzieren kannst? Wie das genau funktioniert und warum die Bioenergie zum Klimaschutz beiträgt, erlebst du in diesem Workshop.

Undine Ziller, Agentur für Erneuerbare Energien

 


Braucht ein Haus Mütze und Schal?

Vorlesung / 150 TeilnehmerInnen

Wie erkennt man eine Energieschleuder? Kann man Häuser bauen, die kaum Energie benötigen? Hier erfahrt ihr von Architekten, warum es für den Klimaschutz wichtig ist, Wohnhäuser und Schulen zu dämmen und mit erneuerbaren Energien auszustatten.

Christian Thommes, Ralf Weißheimer, Standort-Architekten, Berlin

 


Wie stelle ich mir eine klima- und kinderfreundliche Stadt vor?

Workshop / 30 TeilnehmerInnen

Wir beschreiben die Verkehrsbedingungen in Berlin und entwerfen gemeinsam eine Zukunftsvision mit eigenen Bildern und Texten.

Hilla Metzner, VCD Verkehrsclub Deutschland Nord-Ost e.V.

 


Dämmen, isolieren, messen - Wie baue ich ein Haus, das wenig Energie verbraucht?

Experimentier-Workshop / 30 TeilnehmerInnen

Wo bleibt die Wärme? Schüler erklären Euch beim Basteln und Experimentieren mit einem Schuhkarton, was Energie mit dem Klimawandel zu tun hat und wie ihr mit Dämmung eine Menge Energie einsparen könnt. Bitte bringt alle einen Schuhkarton mit, alle anderen Materialien werden gestellt.

Helmke Schulze mit Schülern des John-Lennon-Gymnasiums

 


Entdecken, motzen & besser machen – Was kann ich in meinem Alltag für das Klima tun?

Ideenwerkstatt / 30 TeilnehmerInnen

Der Klimawandel findet statt. Schuld daran ist zu großen Teilen unser unbedachter Umgang mit Energie. In diesem Workshop könnt ihr Ideen entwickeln, wie ihr Energie bewusster nutzen und das Klima retten könnt.

Martin Malkmus, Umweltpädagoge und David Wagner, Klimacampaigner, Berlin

 


Wie kommen Wind, Sonne und Kuhmist in die Steckdose?

Vorlesung / 150 TeilnehmerInnen

Wie und warum uns Sonne, Wind, Wasser, Erdwärme und Bioenergie unendlich viel Energie liefern – Ein spannender und sonniger Überblick.
Gemeinsam schauen wir uns die so genannten erneuerbaren Energien an. Welche gibt es, was können sie und was ist der Unterschied zu fossilen Energieträgern wie Öl und Gas? Außerdem wollen wir herausfinden, wie es momentan in Deutschland mit der Energie aussieht. In welchen Bereichen brauchen wir sie und wieviel Energie liefern uns die erneuerbaren Energien?

Eva Mutschler-Oomen, Solar Lifestyle GmbH, Berlin

 


Was macht eigentlich ein Klimaforscher und wer hört auf ihn?

Vorlesung und Diskussion / 400 TeilnehmerInnen

Der aus Funk und Fernsehen bekannte Klima- und Meeresforscher Professor Mojib Latif erklärt Euch mit Witz und Action, was es mit der zunehmenden Erderwärmung, der Schmelzen der Pole und dem Treibhauseffekt auf sich hat und warum wir Menschen die Zunahme von Wetterextremen wie Hurrikans, sintflutartigem Regen und Dürren selbst zu verantworten haben. Im Anschluss daran diskutieren der Professor und die Umweltsenatorin Katrin Lompscher wie wir den Klimawandel eindämmen können. Der Schüler Johann Barthelmess, der die fatalen Folgen des Klimawandels in der Arktis mit eigenen Augen beobachten konnte, wird den beiden dazu Fragen stellen.

Prof. Dr. Mojib Latif, IFM-Geomar, Leibniz-Institut für Meereswissenschaften an der Universität Kiel
Katrin Lompscher, Senatorin für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz, Berlin
Johann Barthelmess, Schüler

 


Strom aus Sonne, selbstgemacht

Kreativ-Workshop / 30 TeilnehmerInnen

Wir löten Solarzellenstücke zusammen und verbinden diese mit einem sonnenbetriebenen Motor. Außerdem erfahrt ihr, wie man aus Sonne Strom macht und diesen nutzen kann.

Dagmar Hellwig, Florian Kliche, Unabhängiges Institut für Umweltfragen e.V. (UfU)

 


Mit der Sonne um die Welt

Vorlesung / 150 TeilnehmerInnen

In einer spannenden Diashow nimmt Euch der Student Thomas Gottschalk mit auf seine solare Abenteuerreise um die Welt. Allein mit der Kraft der Sonne bereiste er zusammen mit einem Solartaxi-Team 50 Länder und fünf Kontinente. Er berichtet Euch, was er bei dieser spektakulären Reise erlebt hat und wie wir mit neuen Autoantrieben den Klimawandel aufhalten können.

Thomas Gottschalk, Student der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft (FHTW)

 


Zeigt her Eure Füße!

Workshop / 30 TeilnehmerInnen

Wusstest du, dass sich dein Lebensstil und Energieverbrauch in einem ökologischen Fußabdruck messen lässt? Wir vergleichen die Fußabdrücke verschiedener Länder und überlegen, wie wir durch unser Energieverhalten den Fußabdruck verkleinern können.

Matthias Schnauss, Büro für Nachhaltige Entwicklung

 


Was kümmert mich das Klima?

Workshop / 30 TeilnehmerInnen

Wir philosophieren über den Klimawandel und seine Auswirkungen und was wir dagegen tun können.

Dr. Andrea Lauströer, Umweltpsychologin

 


Viel Wirbel um die Windkraft

Vorlesung mit Quiz / 150 TeilnehmerInnen

Schon lange nutzen die Menschen die Kraft des Windes. Was kann die Windenergie heute leisten? Was spricht für oder gegen die Windkraft und warum?

Dörte Ohlhorst, Technische Universität Berlin, Zentrum Technik und Gesellschaft

 


Was hat Klimaschutz mit Gerechtigkeit zu tun?

Workshop / 30 TeilnehmerInnen

Der Klimawandel ist ein globales Problem. Wirbelstürme, Überschwemmungen und Dürren sind Zeichen des Klimawandels und zeigen sich in vielen Regionen der Welt. Aber nicht alle Menschen sind in gleicher Weise vom Klimawandel betroffen. Auch die Verursacher der globalen Erwärmung sind ungleich über den Globus verteilt. Wer sind die Hauptverursacher und warum? Welche Regionen und Menschen sind besonders von den Folgen steigender Temperaturen betroffen?

Bernd Brouns, WEED - Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung e.V.
Dominik Fette, Königin-Luise-Stiftung

 


Bild Sprungmarke nach oben

 


© 2015  Schüleruni schools @ university - Klima + Energie  |  Feedback  |
Stand: 13.04.2015

Diese Grafiken werden nur in der Druckvorschau verwendet: