Grafischer Identitätsbereich:



Navigation/Menü: Links auf weitere Seiten dieser Website sowie Banner


  • Home
  • Kontakt
  • Impressum



Netzwerk schools@university

Ein breites Netzwerk aus Wissenschaftlern, Energieexperten, Organisationen und Initiativen trägt zum Programm schools@university - Klima und Energie bei. Hier finden Sie in alphabetischer Reihenfolge Kontaktadressen und Links zu den Partnern und ihren vielfältigen Aufgabenbereichen, zum Teil auch mit Bildungsangeboten für Schulen zu den Themen Klima und Energie in Österreich. Wir sind bemüht, diese Liste laufend zu ergänzen.

 


ARGE Kompost und Biogas Österreich

Ansprechpartnerin: DI Gertrud Anzengruber
E-Mail: anzengruber@kompost-biogas.info
Link: www.kompost-biogas.info oder www.biogas.klimaaktiv.at

Zweck der ARGE Kompost & Biogas Österreich ist die Förderung nachhaltiger umweltschonender Verwertung und Nutzung von Abfällen biogener Herkunft, Förderung der kreislauforientierten Abfallverwertung durch Kompostierung und Vergärung sowie Energieproduktion mit Biogas und dadurch Förderung der Ressourcenschonung durch Nutzung von Kompost und Biogas und damit Förderung des Klima- und Umweltschutzes.


"die umweltberatung" NÖ - Kompetenzzentrum für Umweltbildung

Ansprechpartnerin: DI Ursula Müllner
E-Mail: ursula.muellner@umweltberatung.at
Link: www.umweltbildung.umweltberatung.at

"die umweltberatung" ist eine firmenunabhängige Bildungs- und Beratungsorganisation. ExpertInnen geben kundInnenorientierte Antworten zum ökologischen Lebensstil und führen zukunftsweisende Projekte durch. Unsere KundInnen sind KonsumentInnen, MultiplikatorInnen, Gemeinden und Firmen.
Im Bereich der umweltpädagogischen Arbeit ist es uns wichtig, Kinder und Jugendliche mit geeigneten Methoden anzusprechen und Informationen und Wissen mit vielfältigen Methoden zu vermitteln. In der Kindheit liegt der Grundstein für einen nachhaltigen Umgang mit der Umwelt und den vorhandenen Ressourcen als Erwachsener.


FORUM Umweltbildung: "Carbon Detectives" - Unterrichtsmaterialien und Wettbewerb

Ansprechpartner: Mag.a Cornelia Gigl
E-Mail: cornelia.gigl@umweltbildung.at
Link: www.carbondetectives.at, www.umweltbildung.at

Ziel des Projekts „Carbon Detectives“ ist es, europaweit die CO2-Emissionen von Schulen zu senken. Die Internetplattform bietet umfangreiche Unterrichtsmaterialien und Online - Tools wie z.B. einen CO2-Rechner für Schulen. Im Rahmen von Fortbildungsveranstaltungen erhalten LehrerInnen die Möglichkeit eine ausführliche Einführung in das Thema Klima-Energie-Mobilität zu bekommen, zusammen mit praktischen Ideen die Themen in den Unterrichicht zu integrieren. 

Bis 20. Mai 2011 haben Schulen auch noch die Möglichkeit, seit 2009 durchgeführte oder aktuellle Projekte aus den Bereichen Energie, Mobilität und Ernährung zur Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb einzureichen. Es gibt viele tolle Preise zu gewinnen!


IG Windkraft - Kinderprojekt "Die Erneuerbaren"

Ansprechpartner: Mag.a Angelika Beer, Mag. Martin Fliegenschnee-Jaksch
E-Mail: a.beer@igwindkraft.at, m.fliegenschnee@igwindkraft.at
Link: www.igwindkraft.at, www.dieerneuerbaren.at

Die IG Windkraft ist die Interessenvertretung der Windkraft-BetreiberInnen, Windkraft-Hersteller, Windkraft-Zulieferer und Windkaft-Interessierten.
Das Kinderprojekt wird getragen von der IGW. Ziel dieses Projektes ist es auf pädagogisch hohem Niveau die Erneuerbaren Energien als zukunftsfähige und nachhaltige Technologie erlebbar zu machen. Zielgruppen sind Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 8 und 14 Jahren. Herz des Projektes sind 4-stündige Schulworkshops in 3. und 4. Volksschulklassen. Unterrichtsmaterialien, die Website, der Kinderclub „Die Erneuerbaren“ und Windfeste runden das Projekt ab.


Klimabündnis Österreich

Ansprechpartnerin: Maria Hawle
E-Mail: Maria.hawle@klimabuendnis.at
Link: www.klimabuendnis.at

Das Klimabündnis ist ein Netzwerk zum Schutze des Weltklimas von europäischen Städten und Gemeinden, Betrieben und Schulen die eine Partnerschaft mit indigenen Völkern der Regenwälder eingegangen sind. Die PartnerInnen in diesem weltumspannenden Bündnis verbindet die gemeinsame Sorge um das Weltklima. Um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, setzt Klimabündnis auf das Engagement und die Vielfalt der lokalen Ebene.

KB_Logo


Technische Universität Wien, Institut für Elektrische Anlagen und Energiewirtschaft, Arbeitsgruppe Elektrische Anlagen

Ansprechpartner: DI Andreas Schuster
E-Mail: schuster@ea.tuwien.ac.at
Link: www.ea.tuwien.ac.at

Die Arbeitsgruppe Elektrische Anlagen der Technischen Universität Wien ist eine Forschungseinrichtung im Bereich elektrischer Energiesysteme. Die technischen Systembetrachtungen nachhaltiger und effizienter Energieerzeugung, -übertragung, -speicherung sowie  -endverbrauch stehen dabei im Vordergrund. Themen beginnend mit den Regelalgorithmen innovativer Netzstrukturen bis zur Versorgung zukünftiger elektrischer Mobilität werden in diversen Projekten behandelt.

Die Arbeitsgruppe Energiewirtschaft, die Energy Economics Group, ist Veranstalter der Schüleruni. Sie finden zahlreiche Informationen auf den Schüleruni-Seiten oder der EEG-Homepage.


Technische Universität Wien, Institut für Hochbau und Technologie, Zentrum für Bauphysik und Bauakustik

Ansprechpartner: Univ.Prof. DI Dr. Thomas Bednar, Univ.Ass. DI Dr. Azra Korjenic
E-Mail: thomas.bednar@tuwien.ac.at, azra.korjenic@tuwien.ac.at
Link: www.bph.tuwien.ac.at

Der Forschungsbereich Bauphysik und Bauakustik am Institut für Hochbau und Technologie der Technischen Universität Wien beschäftigt sich mit der Entwicklung und Validerung von Rechenverfahren und Simulationsmethoden für Raumklima, Energiebedarf und Dauerhaftigkeit bei Gebäuden. Ein wesentlicher Teil der Arbeit ist dabei die Überprüfung der Modelle anhand von Messungen an real benutzen Gebäuden und Versuchsgebäuden. Ziel der Arbeit ist es mit Hilfe der Modelle Gebäude mit hoher Behaglichkeit und Nutzbarkeit bei gleichzeitigem minimalen Resourcenverbrauch entwickeln zu können.


Technische Universität Wien, Institut für Verkehrswissenschaften, Forschungsbereich für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik

Ansprechpartner: Em. O. Univ. Prof. DI Dr. Hermann Knoflacher
E-Mail: hermann.knoflacher@ivv.tuwien.ac.at
Link: www.ivv.tuwien.ac.at

Der Forschungsbereich für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik am Institut für Verkehrswissenschaften der Technischen Universität Wien beschäftigt sich mit der Erforschung menschlicher Verhaltensweisen im künstlich veränderten Umfeld und die Auswirkungen der Verkehrsmittel auf Menschen, ihre Siedlungen, ihr Sozialverhalten und auch ihre Kinder. Das Institut kooperiert mit zahlreichen nationalen und internationalen Institutionen und Unternehmungen, speziell im Zusammenhang mit EU-Projekten.


Technisches Museum Wien

Ansprechpartner: Andreas Vormaier
E-Mail Adresse: Andreas.Vormaier@tmw.at
Link: www.technischesmuseum.at

Das Technische Museum Wien bietet auf einer Fläche von etwa 22.000 m² Raum für interessante Einblicke in die Welt der Technik. Durch einzigartige Exponate von der Vergangenheit bis in die unmittelbare Gegenwart wird das Haus zum Schauplatz spannender technischer Entwicklungen. Texte, Filme und Experimente veranschaulichen den wechselseitigen Einfluss zwischen technischen Errungenschaften und Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur.


Theres Rathmanner schafft gutes ErnährungsGEwissen

Ansprechpartner: Dr.in Theres Rathmanner
E-Mail: tr@ernaehrungsgewissen.at
Link: www.ernaehrungsgewissen.at

Das Gewissen meldet sich dann, wenn es darum geht, Recht und Unrecht zu unterscheiden. Das gilt auch beim Essen: Trägt meine Ernährungsweise zum Klimawandel bei? Wie viel bekommt die Salzburger Bauernfamilie von dem Liter Milch, für den ich im Supermarkt € 0,99 bezahlt habe? Und unter welchen sozialen Bedingungen wurde der Kakao geerntet, den ich mir als Schokolade auf der Zunge zergehen lasse? Ich bin überzeugt, dass wir die gesunde Ernährung ganzheitlich angehen müssen. Damit am Ende ein gutes Ernährunsgewissen herauskommt.


Umweltbundesamt GmbH

Ansprechpartner: Sabine Kranzl
E-Mail:sabine.kranzl@umweltbundesamt.at
Link: www.umweltbundesamt.at

Das Umweltbundesamt ist die österreichische ExpertInneneinrichtung, die alle Umweltthemen und -medien – von Abfall, Biodiversität, Boden, über Landwirtschaft, Luft, Klima, Raumplanung bis Verkehr und Wasser – bearbeitet. In vier Programmbereichen Daten & Diagnosen, Stoffe & Analysen, Wirtschaft & Wirkung und Lebensraum & Nutzung entwickelt das Umweltbundesamt interdisziplinär umweltstrategische Perspektiven für die Umweltpolitik in Österreich und Europa. Schwerpunkte der Aufgaben und Tätigkeiten der über 400 MitarbeiterInnen liegen auf der Erfassung und Bewertung von Umweltdaten wie auch auf der Entwicklung von Maßnahmen zur Evaluierung der Umweltsituation. International ist das Umweltbundesamt als österreichische Umweltagentur Partner und Berater internationaler Organisationen, wie EU-Kommission, UNEP, OECD und UNECE, tätig.


Universität Salzburg, Fachbereich Politikwissenschaft und Soziologie

Ansprechpartner: o.Univ.-Prof. Dr. LL.M. Ph.D. Volkmar Lauber
E-Mail: Volkmar.Lauber@sbg.ac.at
Link: www.uni-salzburg.at/politikwissenschaft

Lehre und Forschung der Studienrichtungen Politikwissenschaft und Soziologie (BA, MA und Dr). Analyse von Machtverhältnissen durch Institutionen (Regierungen, Bürokratien, Parlamente, Parteien...) und von Legitimation von Macht. Bezieht sich auf Österreich, die EU, andere Staaten in und außerhalb Europas, Beziehungen zwischen Staaten und internationalen Organisationen... Analyse von Politikfeldern (wie Energie- oder Klimapolitik).


Zentralanstalt für Meteorologie und Geophysik - U. Mitterbauer,  "Geokids" - Dozentin

Ansprechpartner: DI Ulrike Mitterbauer
E-Mail: u.mitterbauer@zamg.ac.at
Link: www.zamg.ac.at, http://info.tuwien.ac.at/geophysik/education.htm

"GeoKids" - Geophysik ist die Wissenschaft von der Erforschung und Beschreibung der Erde und ihres Umfeldes mit den Methoden der Physik. Vulkanausbrüche, Erdbeben und Kontinentalverschiebung sind besonders spektakuläre Phänomene, mit denen sich die Geophysik befasst. Unser Planet verändert sich ständig: Angetrieben durch enorme Energien in und auf der Erde. Immer wenn die Erde bebt oder Vulkanausbrüche und abrutschende Berghänge ganze Landstriche unter sich begraben, erinnert uns der Planet an die enorme Kraft, die in ihm steckt.



Bild Sprungmarke nach oben

 


© 2012  Schüleruni schools @ university - Klima + Energie  |  Feedback  |
Stand: 14.05.2012

Diese Grafiken werden nur in der Druckvorschau verwendet: